an der Universität Augsburg

Ukrainischer Abend im Grandhotel

Serhij Zhadan (rechts) mit Übersetzer Andrii Rymlianski (links)

Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan gastierte am vergangenen Freitag, 10.11.17, im Grandhotel Cosmopolis. Im Rahmen des Projekts “Verstärkung des Klanges der ukrainischen Stimmen in Europa” las er Gedichte aus seinem Band “Warum ich nicht im Netz bin“. Anschließend diskutierte er mit dem Publikum, dem viele Ukrainer angehörten, über sein aktuelles Buch “Internat” und über die politische Situation in der Ukraine. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bukowina-Institut Augsburg, dem Grandhotel Cosmopolis und a3-Kultur.