an der Universität Augsburg

Vorträge rss

Vortrag, 29.11.2018: “Die Bukowina und das Jahr 1918. Eine Region, ihre Institutionen und ihre Gesellschaft am Übergang” (Prof. Dr. Kurt Scharr, Innsbruck)(0)

13/11/2018

Als die Bukowina 1918 zu Rumänien kam, schrieb die bukowinische Zeitschrift Monitorul Bucovinei: „Se va întroduce timpul de Bucureşti înaintându-se orarul cu un ceas“ – “Es wird die Bukarester Zeit eingeführt und die Uhr um eine Stunde vorgestellt”. Für die Bukowina, die bis dahin zur Habsburgermonarchie gehört hatte, markierte die Einführung der osteuropäischen Zeit und… Mehr

Vortrag, 12.07.2018: Geblieben als Tschechen, verfolgt als Deutsche: Deutsch-tschechische Kinder in den ersten Jahren der Nachkriegstschechoslowakei

Vortrag, 12.07.2018: Geblieben als Tschechen, verfolgt als Deutsche: Deutsch-tschechische Kinder in den ersten Jahren der Nachkriegstschechoslowakei (Michal Korhel, M.A., Universität Augsburg und Universität Ústi nad Labem) Michal Korhel hat (Neuere) Geschichte in Berlin, Jena und Moskau studiert. Derzeit ist er Doktorand der Universitäten in Augsburg und Ústí nad Labem sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter im Marie Skłodowska-Curie… Mehr

Vortrag, 03.07.2018: Die Juden Bulgariens zwischen Deportation und Überleben

Die europäische Dimension des Holocaust – Eine Vortragsreihe des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben in Kooperation mit dem Bukowina-Institut an der Universität Augsburg Teil III: Die Juden Bulgariens zwischen Deportation und Überleben (Referentin: Souzana Hazan, Jüdisches Kulturmuseum-Augsburg-Schwaben) 1941 trat Bulgarien dem Dreimächtepakt bei, um im Gegenzug Unterstützung für seine Gebietsansprüche gegenüber den Nachbarstaaten zu erhalten. Auch ohne… Mehr

Vortrag, 19.06.2018: Die Verfolgung und Ermordung der slowakischen Juden

Die europäische Dimension des Holocaust – Eine Vortragsreihe des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben in Kooperation mit dem Bukowina-Institut an der Universität Augsburg Teil II: Die Verfolgung und ermordung der slowakischen Juden (Referentin: Barbara Hutzelmann, München) Die von Hitlers Gnaden 1939 gegründete Slowakische Republik war einer der engsten Verbündeten des nationalsozialistischen Deutschlands. Mittels umfassender antisemitischer Gesetze schloss… Mehr

Vortrag, 20.06.2018: Stand der Holocaustforschung

Vortrag, 20.06.2018: Stand der Holocaustforschung (Prof. Dr. Frank Bajohr, IfZ München) Prof. Dr. Frank Bajohr studierte Geschichte, Sozial- und Erziehungswissenschaften an der Universität Essen. Seine Forschungsinteressen liegen in der Geschichte des Holocaust und der NS-Zeit, sowie in der Geschichte des Antisemitismus. Aktuell ist Prof. Dr. Bajohr wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Holocaust-Studien im IfZ München…. Mehr

Vortrag, 17.05.2018: Deutsch in der Prärie – Bukowinadeutsche und Deutschböhmen im Mittleren Westen der USA

Vortrag, 17.05.2018: Deutsch in der Prärie – Bukowinadeutsche und Deutschböhmen im Mittleren Westen der USA (Prof. Dr. Alfred Wildfeuer, Universität Augsburg) Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts siedelten sich Bukowinadeutsche auf den Great Plains im Mittleren Westen der USA an. Ein Siedlungsschwerpunkt lag dabei in Ellis County/Kansas. Noch heute ist eine Gruppe… Mehr

Vortrag, 15.05.2018: Die Vernichtung von Juden und Roma durch die Armee Rumäniens im Zweiten Weltkrieg

Die europäische Dimension des Holocaust – Eine Vortragsreihe des Jüdischen Kulturmuseums Augsburg-Schwaben in Kooperation mit dem Bukowina-Institut an der Universität Augsburg Teil 1: Die Vernichtung von Juden und Roma durch die Armee Rumäniens im Zweiten Weltkrieg (Referentin: PD Dr. Mariana Hausleitner, Berlin) Rumänien beteiligte sich als Bündnispartner des Deutschen Reiches am Angriff auf die Sowjetunion…. Mehr

Gastvortrag, 25.04.2018: Die Landschaft im Wandel. Zur interdisziplinären Erforschung des Kulturerbes in der Tachauer Region (Dr. Andrea Königsmarkovà, Westböhmische Universität Pilsen)

Gastvortrag von Dr. Andrea Königsmarkovà am Mittwoch, 25. April 2018, 17:30 – 19:00 Uhr, Universität Augsburg, Raum D 4056. Der Grenzraum der Region Tachau ist ein ausgezeichnetes Beispiel für die Darstellung vieler geschichtlicher, kultureller und auch sprachlicher Wandlungen, die das tschechische Grenzgebiet während des zwanzigsten Jahrhunderts erlebte. Der Vortrag der Literaturwissenschaftlerin Andrea Königsmarkovà bietet einen… Mehr

Vortrag, 15.01.2018: Nationalitätenkonflikte im (professionellen) Musikbetrieb der späten Habsburgermonarchie

Am Montag, 15. Januar 2018 spricht Ass.-Prof. Dr. Fritz Trümpi (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) an der Universität in Augsburg über “Nationalitätenkonflikte im (professionellen) Musikbetriebder späten Habsburgermonarchie” Montag, 15. Januar 2018, 15:45-17:15 Uhr, Universität Augsburg, Gebäude G, Raum 3022 (Musikwissenschaft) Veranstaltet wird der Vortrag von den Lehrstühlen für Musikwissenschaft und Europäische Ethnolgie/Volkskunde.