an der Universität Augsburg

Konzert, 29.01.2019: “Schattenspieler Schostakowitsch – Zwischen künstlerischer Freiheit und ideologischem Zwang” (in Koop. mit dem Leopold-Mozart-Zentrum)

Wie kann ein Künstler unter dem Druck des sowjetischen Regimes bestehen, ohne seine Identität aufzugeben? Erleben Sie einen Konzertabend mit den vielfältigen Werken von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975), einem Komponisten, der sein Leben lang den politischen Zwängen gerecht werden musste und doch seine eigene Musik und Geschichte schrieb.

Mitwirkende: Studierende Klavier-, Instrumental- und Vokalklassen des Leopold-Mozart-Zentrums der  Universität Augsburg, Master Musikvermittlung/Konzertpädagogik

18.00-18.45 Uhr: Historische und musikwissenschaftliche Einführung, LMZ, Raum 005, (Limbächerhaus, 3. Stock) mit Alexander Weidle M.Ed. (Bukowina-Institut), Rahel Blick, Lioba Gebhardt, Stefanie Keßler, Susanne Müller, Mateusz Phouthavong (Master Musikvermittlung/Konzertpädagogik)

In der Pause findet ein Ausschank russischer Spezialitäten statt. Der Eintritt ist frei.

Termin: 29.01.2019, 19:00 Uhr (18:00 Uhr Einführung)
Ort: Leopold-Mozart-Zentrum, Konzertsaal
Foto: CC-Lizenz

Kategory: Aktuelles, Veranstaltungen