an der Universität Augsburg

Promotionsstipendium “Neuere und Neueste Geschichte der Bukowina in vergleichender/transnationaler Perspektive”

Bukowina-Institut an der Universität Augsburg, Augsburg,
01.04.2018-31.03.2020
Bewerbungsschluss: 15.01.2018

Das Bukowina-Institut an der Universität Augsburg (Augsburg) vergibt ab
dem 01.04.2018 ein Promotionsstipendium in Höhe von monatlich 1.300EUR
für die Dauer von 24 Monaten. Die Möglichkeit zu einer einmaligen
zwölfmonatigen Verlängerung besteht vorbehaltlich der Mittelbewilligung.

Das Institut widmet sich der Erforschung und Dokumentation von
Geschichte, Landeskunde und Kultur der historischen Region Bukowina in
internationaler und interdisziplinärer Zusammenarbeit von Geistes- und
Naturwissenschaftlern, insbesondere Historikern, Literatur- und
Sprachwissenschaftlern, Ethnologen, Geographen, Soziologen und
Politologen sowie Theologen aller Konfessionen.
Das Stipendium richtet sich an Nachwuchswissenschaftler/innen, die mit
einem Forschungsvorhaben zur Geschichte der Bukowina, gerne in
vergleichender oder verflechtungsgeschichtlicher Perspektive, an der
Universität Augsburg unter Betreuung von Jun.Prof. Dr. Maren Röger
promovieren möchten. Aktuell werden am Institut Forschungsprojekte mit
einem zeitlichen Schwerpunkt im 19. und 20. Jahrhundert verfolgt, u.a.
zur Modernewahrnehmung in der Bukowina, zur Infrastrukturgeschichte, zum
Zusammenleben der unterschiedlichen Ethnien, aber auch zu den (Zwangs-)
Migrationen des 20. Jahrhunderts und ihrer Erinnerungsgeschichte.
Willkommen sind Promotionsprojekte aus diesen Bereichen, doch auch für
andere Ansätze besteht Offenheit, etwa Tourismusgeschichte oder
Europäisierungsgeschichte.
Das Institut bietet eine ideale fachliche Anbindung und Einbindung in
wissenschaftliche Netzwerke. Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des
Stipendiums eine Lehrveranstaltung an der Universität in Augsburg zu
halten. Die Annahme des Stipendiums geht mit der Verpflichtung einher,
sich während des Förderzeitraums im Institut einzubringen und eine
Konferenz und Publikation des Instituts mit zu begleiten. Um ein gutes
Betreuungsverhältnis zu gewährleisten, ist die Wohnsitznahme in Augsburg
verpflichtend.
Das vorangegangene Studium der Geschichts- bzw. Kulturwissenschaften
sollte mit überdurchschnittlichem Ergebnis, idealerweise mit
Studienschwerpunkt in südost- oder osteuropäischer Geschichte,
abgeschlossen worden sein. Gute Kenntnisse in den für das
Promotionsprojekt relevanten Sprachen werden vorausgesetzt.
Für ihre Bewerbung benötigen wir folgende Unterlagen:
– Ein Promotionsexposé, in dem Sie Fragestellung, Quellen, Theorie und
Methode ihres Forschungsvorhabens skizzieren (max. 5 Seiten)
– Ein wissenschaftliches Gutachten
– Ihren Lebenslauf mit Publikationsliste (falls vorhanden)
– Kopien aller bisher erworbenen Hochschulzeugnisse
Die Unterlagen senden Sie bitte in einer PDF-Datei zusammengefasst per
E-Mail bis spätestens 15.01.2018 an Jun.-Prof. Dr. Maren Röger
(maren.roeger@philhist.uni-augsburg.de).
Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich zwischen dem 01. und 09.
Februar 2017 statt. Stipendienbeginn ist der 01.04.2018 oder später.

————————————————————————
Bukowina-Institut an der Universität Augsburg
Jun.-Prof. Dr. Maren Röger
Telefon 0821/577067
E-Mail maren.roeger@philhist.uni-augsburg.de