an der Universität Augsburg

Vortrag, 17.05.2018: Deutsch in der Prärie – Bukowinadeutsche und Deutschböhmen im Mittleren Westen der USA

Vortrag, 17.05.2018: Deutsch in der Prärie – Bukowinadeutsche und Deutschböhmen im Mittleren Westen der USA (Prof. Dr. Alfred Wildfeuer, Universität Augsburg)

Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts siedelten sich Bukowinadeutsche auf den Great Plains im Mittleren Westen der USA an. Ein Siedlungsschwerpunkt lag dabei in Ellis County/Kansas. Noch heute ist eine Gruppe dieser Siedler – die Deutschböhmen – sprachlich in diesem County präsent. Bekannt für Ellis ist zudem die Bukovina Society of the Americas, die auf vielfältiges und langjähriges Vereinsleben zurückblicken kann. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Siedlungsgeschichte, die sprachlichen Verhältnisse und in die Aktivitäten der Bukovina Society. Daneben setzt sich der Beitrag mit der Frage auseinander,
ob Ellis/Kansas als eine historische deutsche Sprachinsel zu bezeichnen ist.

Prof. Dr. Alfred Wildfeuer studierte Anglistik und Germanistik für Lehramt an Realschulen an der Universität Regensburg und am Royal HollowayCollege der University of London. 2013 habilitierte er im Fach Deutsche Sprachwissenschaft an der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaftender Universität Regensburg und ist seit Oktober 2014 Professor für Variationslinguistik und DaZ/DaF an der Universität Augsburg. Seit Dezember 2015 ist er Leiter der Arbeitsstelle FORUMOST der Universität Augsburg und seit 2017 Vorstandsmitglied im Bukowina-Institut.

Termin: 17.05.2018, 18:15 Uhr
Ort: Bukowina-Institut an der Universität Augsburg, Alter Postweg 97a, 86159 Augsburg

Kooperationsveranstaltung mit FORUMOST.

Kategory: Aktuelles, Veranstaltungen, Vorträge